Isle of Arran (22. Mai 2013)

Lochranza Castle und Sailors Grave

Arran ist Schottland im Kleinen (“Scotland in Miniature“) – diesen Spruch liest man in fast jedem Reiseführer und jedem Bericht über die Insel. Was Landschaft und Natur angeht können wir dem auch nicht widersprechen, dass aber auch das Wetter auf Arran Schottland im Kleinen widerspiegelt, hätte ich nicht gedacht. Sonne – Regen – Sonne – Regen – im schönen 15-Minutentakt.

Natürlich haben wir Lochranza nicht wegen seiner touristischen Schönheiten als Ziel auf Arran ausgewählt, sondern weil die Isle of Arran Distillery dort residiert. Dennoch haben wir den Rest des Tages (nach einer Fahrt von insgesamt 331km von Newcastle bis Lochranza) damit verbracht, uns zunächst die Ruine von Lochranza Castle anzusehen und anschließend ca. 1 Kilometer westlich von Lochranza am Sailors Grave einen Geocache zu heben.

Hotel Lochranza

Den Mittwochabend haben wir in unserem Hotel ausklingen lassen. Auch dieses hatte ich mit Bedacht gewählt, wirbt es doch auf seiner Internet-Präsenz mit einer reichhaltigen Whiskybar. Ich hatte viel erwartet – aber nicht das: 355 Whiskys befinden sich dort auf der Karte. Und wir hatten nur einen Abend, um die vielen, vielen Köstlichkeiten zu probieren. Entschieden haben wir uns natürlich für Whiskys der Arran Distillery, auch wenn ich noch sooo viele weitere gerne probiert hätte. Das Preisspektrum endet übrigens bei £365 für den teuersten Whisky (für ein Glas wohlgemerkt, nicht für eine Flasche).

Arran Montepulciano di Abruzzo 56,8%

Farbe: sehr dunkler Bernstein
Nase: holzig-würzig
Geschmack: trocken-herb, lederig, viele Tannine, Rosinen (Man merkt diesem Arran sehr deutlich den Rotwein-Finish des Montepulciano an). Im Abgang sehr cremig mit viel Süße.

Arran Fino Sherry 50%

Den Arran Fino Sherry habe ich nur in geringen Mengen probiert, er wurde von meiner Frau verköstigt. Daher fällt meine Beurteilung nur sehr knapp aus. Persönlich gefiel mit dieser Arran an diesem Abend jedoch am besten.

Farbe: heller Bernstein
Nase: sehr süß, viel Toffee
Geschmack: sehr süß, Toffee / Sahne, im Abgang: Sahne, Butter, Karamell

Arran Peated 57% First Edition

Farbe: sehr hell, sehr gelblich
Nase: salzig, Seetang, leicht phenolisch aber kaum torfig, leichte Honigsüße
Geschmack: Im ersten Moment getrocknete Früchte, diese vergehen aber schnell. Dann holzig, etwas seifig und medizinisch. Im Abgang sehr salzig. Mit Wasser wechselt die Honigsüße zu einer intensiven, aber trockenen Süße und der Torf kommt deutlich hervor.

Easan Biorach 15yrs 52,4% Limited Edition

Der Easan Biorach ist ein in der Arran Distillery hergestellter Privat-Whisky des Lochranza Hotel. Es gibt ihn als 10- und auch als 15-jährige Abfüllung. Der 15-jährige ist neu und nicht auf der Whisky-Karte des Hotels enthalten, so dass er mir vom Barkeeper empfohlen wurde und ich mich für den 15yrs statt des 10yrs entschieden habe. Der 10yrs kommt in einer Stärke von 57,6%, der 15yrs wird dagegen mit 52,4% abgefüllt.

Farbe: dunkles Karamell
Nase: lederig-würzig herb, etwas holzig, leichte Bittermandel
Geschmack: überraschende Toffee-Süße gepaart mit Trockenfruchtnoten (Aprikose, Pflaume, Pfirsich). Im Abgang langanhaltend herb-bitter (Kaffee / Bitterschokolade).

(Bilder folgen in Kürze)

Informationen zur Isle of Arran: http://www.visitarran.com/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


7 − fünf =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>